http://www.wholesaleprojerseys.com wholesale jerseys http://www.cheapjerseyslan.com https://www.wholesalesportsjerseystore.com THE BEST CHEAP JERSEYS,MLB JERSEYS Be An Actual Fan And Pick The Ideal Nike Nfl Jersey Top Five Most Terrible Nfl Jerseys

Ratgeber: Winter Kleidung fürs Ski Fahren

veröffentlicht am 28. November 2016 in Funktionsunterwäsche, Grafik, Merino Wolle, Ratgeber, Skiunterwäsche, Tips, Winter von
Grafik: Winter Kleidung

Richtig Gekleidet für den Winter und die Piste: Wie finde ich die optimale Winter Kleidung

Atmungsaktivität ist ein besonders wichtige Punkt für gute Winter Kleidung:

Ist das Hauptprinzip wie Ihr die richtige Kleidung für Euren Urlaub im Kalten auswählt. Wenn Deine Kleidung mit richtig mit dem Schweiß umgeht der beim Ski oder Snowboard fahren entsteht, wirst Du Dich nie kalt oder nass führen solltest Du mal eine Pause einlegen. Das Zwiebelprinzip kennen wir ja alle, hier haben wir Euch mal die wichtigsten Schichten erklärt und was ihre Funktion sein sollte. Die verschiedenen Schichten sollten die Feuchtigkeit nach außen Tragen aber die Wärme drinnen behalten. Wie genau das am besten geht erklären wir Dir in der Grafik:

Grafik: Winter Kleidung Funktionunterwäsche im TestGrafik: Winter Kleidung

Die Hauptschichten für Deine Winter Kleidung:

Die 1. Schicht:

Diese Kleidungsschicke muss eng anliegen um die Feuchtigkeit optimal abtransportieren zu können. Der Funktionsstoff transportiert die Feuchtigkeit von der Haut dich die Schickten nach Außen. Bevorzugt werden sollten High-Performance Stoffe wie Merino wolle oder Synthetik (keine Wolle). Die 1. Schicht fällt Euch warm und vor allem Trocken den ganzen Tag über.

Die Zwischenschicht:

Die Zwischenschicht ist eine vielseitige Wärmungsschicht, auf der Piste und danach. Oft benutzte Stoffe sind Merino Wolle oder Fleck. Diese Schicht sollte sehr Atmungsaktiv sein und der Feuchtigkeit erlauben abtransportiert zu werden. Des weiteren sollte sie die Luft drinnen behalten um extra Wärme zu spenden. Mehrere Dünne Schichten sind vielseitiger als eine einzelne Dicke Schicht.

Die Außere Schicht:

Deine Jacke und Hose der Äußeren Schicht sind dafür da um Dich vor dem kalten Schnee und der wehenden Luft zu schützen. Die Äußerste Schicht sollte ebenfalls Atmungsaktiv sein aber keine Kälte oder Feuchtigkeit rein lassen.

Belüftung:

Die Jacke und Hose sollte Belüftungsschlitze mit Reißverschluss haben falls Euch zu Heiß sein sollte.

Eigenschaften der Jacke:

Mütze:

Eine entferntere Mütze wird empfohlen. Man nutzt sie bei schlechtem Wetter, oder entfernt sie bei gutem Wetter.

Taschen:

Wetterfeste Taschen sind wichtig um wichtige Utensilien wie Lippenpflegestift oder Geld zu verstauen ohne nass zu werden.

Interne Schneeschürze:

Fällt den Schnee draußen. Falls nicht vorhanden solltet Ihr eine Möglichkeit haben die Jacke unten fest zu ziehen.

Daunen VS. Kunstfaser als Wärmedämmung:

Daune als Wärmedämmung ist die Wärmere Variante, lässt allerdings auch weniger Feuchtigkeit nach außen durch.

Kunstfaser ist vielleicht nicht so warm, aber deutlich vielseitiger und Atmungsaktiver für Sportliche Betätigung.

Zubehör für Winter Kleidung

Handschuhe:

Hallte Deine Finger immer Warm mit wasserfesten Handschuhen. Wenn Du sportlich unterwegs bist, sollten sie aus einem dünneren Funktionsstoff sein. Ein inegraler Bestandteil der Winter Kleidung!

Mütze:

Eine Mütze ist toll für die Piste. Sie hält Dich Warm auf der Piste und versteckt Deine Heimfrisur wenn Du in der Stube sitzt.

Strümpfe:

Kniehohe Strümpfe sind ein „Must-Have“ für Skifahrer und Snowboarder – Sie halten Deine Füße warm und sind bequem in den Skistiefeln. Merino Wolle ist auch hier eine gute Wahl. Die Funktionsfaser ist weniger kratzig im Gegensatz zu normaler Wolle

Skibrille:

Deine Augen werden es Dir danken, falls Du eine Skibrille trägst. Sie schützt vor Wind und vor starker Sonne die vom Schnee reflektiert.

Sonnencreme:

Eine kleine Tube Sonnencreme ist hilfreich um Dein Gesicht vor der Strahlung zu schützen – besonders bei fase und Ohren.

Helm:

Ein Helm ist der Hauptweg zum Schutz deines Kopfes auf der Piste.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare